Skizze einer pragmatistischen Wirtschaftsethik – am Beispiel Korruption

Bettina Hollstein

Abstract


In diesem Beitrag werden konzeptuelle Überlegungen zu einer pragmatistischen Wirtschaftsethik vorgestellt, die auf der neopragmatistischen Handlungstheorie von Hans Joas aufbauen. Dabei werden die Bedeutung fehlender Ziel-Mittel-Relationen im Handeln, der Körperlichkeit handelnder Akteure und der Sozialität des Handelns für eine wirtschaftsethische Herangehensweise betont. Am Beispiel der Korruption wird aufgezeigt, inwiefern eine pragmatistische Wirtschaftsethik neue Erkenntnisse und Einsichten jenseits von ökonomistischen und normativistischen Ansätzen liefern kann. Die Rolle der Handlungssituation, von Haltungen und Modellen, der Emotionen und geteilten Narrationen sowie eines universalistischen Anspruchs und diskursiver Verfahren werden beleuchtet.


Volltext:

PDF

Literaturhinweise


Alemann, Ulrich von (2005): Politische Korruption: Ein Wegweiser zum Stand der Forschung. Dimensionen politischer Korruption. Beiträge zum Stand der internationalen Forschung, PVS – Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 35, Wiesbaden: VS, 13–49.

Beckert, Jens (2009): Wirtschaftssoziologie als Gesellschaftstheorie, in: Zeitschrift für Soziologie 38 / 3, 182–197.

Beschorner, Thomas (2002): Ökonomie als Handlungstheorie. Evolutorische Ökonomik, verstehende Soziologie und Überlegungen zu einer neuen Unternehmensethik, Marburg: Metropolis.

Beschorner, Thomas / Hollstein, Bettina / König, Matthias / Lee-Peuker, Mi-Yong / Schumann, Olaf J. (Hg.) (2005): Wirtschafts- und Unternehmens-ethik: Rückblick – Ausblick – Perspektiven, München: Rainer Hampp.

Boltanski, Luc / Thévenot, Laurent (1991): De la justification. Les économies de la grandeur, Paris: Gallimard.

Brink, Alexander / Minnameier, Gerhard / Schumann, Olaf J. (Hg.) (2014): Behavioral Business Ethics. Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik 15 / 3, München: Rainer Hampp.

Dewey, John (1998): Qualitative thought [1930], in: The essential Dewey, Bloomington: Indiana University Press.

Fath, Thorsten / Ehrwein, Céline (2007): Legitimationsprozesse wirtschaftlichen Handelns. Normativer Wandel im Anschluss an ›Der neue Geist des Kapitalismus‹, in: Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik 8 / 1, 57–71.

Gupka, Akhil (2012): Red Tape. Bureaucracy, Structural Violence and Poverty in India, Durham / London: Duke University Press.

Herzfeld, Thomas (2004): Corruption begets Corruption. Zur Dynamik und Persistenz der Korruption, Frankfurt/M. u.a.: Peter Lang.

Hollstein, Bettina (2013): Ehrenamt. Ein ökonomisches Phänomen in handlungstheoretischer Perspektive. Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozial-wissenschaftliche Studien, Universität Erfurt. Habilitationsschrift.

Homann, Karl (2008): Was bringt die Wirtschaftsethik für die Ethik? Abschiedsvorlesung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am 17. Juli 2008. Diskussionspapier, Wittenberg Zentrum für globale Ethik e.V.

Jansen, Stephan A. (2005): Elemente ›positiver‹ und ›dynamischer‹ Theorien der Korruption, in: Jansen, Stephan A. / Priddat, Birger P. (Hg.): Unaufgeklärter Kapitalismus – Multidisziplinäre Perspektiven zu Funktionen und Folgen der Korruption, Wiesbaden: VS, 11–42.

Joas, Hans (1996): Die Kreativität des Handelns [1992], Frankfurt/M.: Suhrkamp.

Joas, Hans (1999): Pragmatismus und Gesellschaftstheorie [1992], Frank-furt/M.: Suhrkamp.

Joas, Hans (2000): Praktische Intersubjektivität. Die Entwicklung des Werkes von George Herbert Mead [1980], Frankfurt/M.: Suhrkamp.

Joas, Hans (2011): Die Sakralität der Person. Eine neue Genealogie der Menschenrechte, Berlin: Suhrkamp.

Joas, Hans / Knöbl, Wolfgang (2004): Sozialtheorie. Zwanzig einführende Vorlesungen, Frankfurt/M.: Suhrkamp.

Jung, Matthias (2009): Der bewusste Ausdruck. Anthropologie der Artikulation, Berlin / New York: De Gruyter.

Kleiner, Paul (2006): Bestechung. Eine theologisch-ethische Untersuchung [1992], Nürnberg: Paul Kleiner und Verlag für Theologie und Religionswis-senschaft.

Lenger, Alexander / Goldschmidt, Nils (2014): Individuelles Verhalten und gerechte Strukturen – Grenzen einer verhaltensökonomisch fundierten Wirtschaftsethik, in: Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik 15 / 3, 351–375.

Leyendecker, Hans (2003): Die Korruptionsfalle. Wie unser Land im Filz versinkt, Reinbek: Rowohlt.

Leyendecker, Hans (2007): Die große Gier – Korruption, Kartelle, Lustreisen: Warum unsere Wirtschaft eine neue Moral braucht, Reinbek: Rowohlt.

Löhr, Albert / Burkatzki, Eckhard (Hg.) (2015): Resozialisierung der ökono-mischen Rationalität. Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft, Bd. 26, Marburg: Metropolis.

Löhr, Albert / Burkatzki, Eckhard (2015a): Resozialisierung der ökonomischen Rationalität – Thematische Einführung, in: Löhr / Burkatzki 2015 (Hg.), 11–54.

Mead, George Herbert (1968): Geist, Identität und Gesellschaft aus der Sicht des Sozialbehaviorismus [1934], Frankfurt/M.: Suhrkamp.

Mieth, Dietmar (1977): Moral und Erfahrung. Beiträge zur theologisch-ethischen Hermeneutik, Freiburg i. Br. / Freiburg i. Üe.: Herder.

Mieth, Dietmar (1998): Moral und Erfahrung II. Entfaltung einer theologisch-ethischen Hermeneutik, Freiburg i. Br. / Freiburg i. Üe.: Herder.

Neuhäuser, Christian (2011): Unternehmen als moralische Akteure, Berlin: Suhrkamp.

Pettenkofer, Andreas (2010): Radikaler Protest. Zur soziologischen Theorie politischer Bewegungen, Frankfurt/M. / New York: Campus.

Pies, Ingo (2008) (Hg.): Wie bekämpft man Korruption? Lektionen der Wirtschafts- und Unternehmensethik, Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin.

Pies, Ingo / Sass, Peter (2008): Korruptionsprävention als Ordnungsproblem – Wirtschaftsethische Perspektiven für Corporate Citizenship als Integritätsmanagement, in: Pies 2008 (Hg.), 137–166.

Putnam, Hilary (1996): Words and life, Cambridge: Harvard University Press.

Raters, Marie-Louise / Willaschek, Marcus (2002) (Hg.): Hilary Putnam und die Tradition des Pragmatismus, Frankfurt/M.: Suhrkamp.

Schuler, Gefion (2012): ›Politikbewertung‹ als Handlungsform internationaler Institutionen. Das Beispiel der Korruptionsbekämpfung der OECD, Berlin: Duncker & Humblot.

Taylor, Charles (1996): Quellen des Selbst. Die Entstehung der neuzeitlichen Identität [1994], Frankfurt/M.: Suhrkamp.

Ulrich, Peter (2008): Integrative Wirtschaftsethik. Grundlagen einer lebens-dienlichen Ökonomie, Bern: Haupt.

Wieland, Josef (2004 [1999]): Die Ethik der Governance, Marburg: Metro-polis.




DOI: https://doi.org/10.18156/eug-1-2015-art-5

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Tübingen Open Journals – Datenschutz